Extras

Mottenschutz für mehr Freude am Teppich

Sie nisten sich ein und sorgen für kahle Stellen: Gerade bei Teppichen aus Wolle, die selten begangen werden oder eingelagert wurden, kommt es häufig zum ungeliebten Mottenbefall. Die Tiere sind sehr lichtscheu und ziehen sich deshalb an dunkle Stellen zurück. Oft wird der Teppich deshalb zunächst von unten beschädigt und die Schäden viel zu spät bemerkt. Motten legen zudem ihre Eier nur an ruhigen Stellen ab. Ein Mottenschutz ist deshalb dringend zu empfehlen. Vorbeugen lässt sich dem Mottenbefall mit einer regelmäßigen Teppichreinigung. Wenn es dafür bereits zu spät ist, ist der Teppich in vielen Fällen dennoch zu retten. Bei der Teppichreinigung werden alle Eier und Larven der Motten entfernt. Da die Eier meist tief im Gewebe stecken, ist oft eine Vorbehandlung notwendig. Dies kann einige Tage in Anspruch nehmen. Je rechtzeitiger der Mottenschutz angewendet wird, desto mehr Freude wird der Teppich machen.